ISUM MF14

Überall dort, wo ohnehin Luftschichten in einer Konstruktion benötigt werden, sich konstruktiv ergeben oder einfach geschaffen werden können, ist der Einsatz von ISUM sinnvoll möglich. Darüber hinaus lässt ISUM sich überall dort einsetzen, wo ein Zusatznutzen, wie z.B. die Verwendung als Unterspannbahn, Luftdichtheitsfolie, Abschirmung vor Hochfrequenz, Ableitung von elektrischen Feldern, oder die Abdichtung gegenüber der Diffusion von Luftschadstoffen gewünscht ist. In Verbindung mit traditionellen Dämmstoffen und dämmenden Bauteilen lassen sich die Anforderungen an EnEV oder KfW mit geringerem Schichtaufbau erreichen. Durch die Möglichkeit, bei gleicher Dämmwirkung schlanker zu bauen, kann zusätzlicher Wohnraum geschaffen werden. Dies führt zu einem häufig unterschätzen bzw. nicht betrachteten Kostenvorteil.

96% Wärmereflektion – das Alleinstellungsmerkmal von ISUM MF14

Das Alleinstellungsmerkmal von ISUM MF14 ist geprägt durch einen14-lagigen Aufbau (Hybrid-konstruktion):

  • Außenseiten (2) jeweils aus einer gewebeverstärkten und mit Aluminium beschichteten Polyesterfolie mit infrarotreflektierender Eigenschaft;
  • dazwischenliegende beidseitig metallisierte Polyesterfolien (4), getrennt durch Polyestervlies (2) bzw.
    Polyethylen-Weichschaumstoff (6).

Vereinfachte Feststellung:
Durch diesen Aufbau wird die Wärmestrahlung am Durchdringen des Hybridmaterials gehindert und je nach Einstrahlrichtung nach innen oder nach außen reflektiert. Lesen Sie zu diesem Sachverhalt bitte im Glossar unter Emissionskoeffizient ε nach, der für ISUM M14 mit εi = 0,04 durch das Fraunhofer-Institut für Bauphysik IBP Stuttgart aktuell mit Prüfbericht Nr. P15-085.1/2017 vom 2.5.2017 wiederholt nachgewiesen wurde. Dieser Emissionskoeffizient entspricht einem Reflexionsgrad von 96 %.

Praktische Zusammenfassung:
In Verbindung mit traditionellen Dämmstoffen und dämmenden Bauteilen ist es mit Hilfe von ISUM MF14 möglich, den bauteilspezifischen Wärmestrom in beiden Richtungen (Sommer- und Winter-zustand) bis auf 4% „auszubremsen“.
Im Winter kann deshalb bauteilkonkret von der Minderung des Transmissionswärmeverlustes von bis zu 96% und im Sommer von einer Reduzierung des Solarwärmeeintrages von ebenfalls bis zu 96% ausgegangen werden.
Die Wirksamkeit von ISUM MF14 ist abhängig von den jeweiligen gebäudespezifischen baulichen und klimatischen Bedingungen. Entscheidend ist der fachgerechte Einbau als beidseitig luftumspülter Wärmeisolationsstoff.

Spürbar wärmer… im Winter

Spürbar kühler… im Sommer